Transformational Healing (Deutsch)

Was ist „Transformational Healing“?

„Transformational Healing“ ist eine schnelle und effiziente Methode, um negative Überzeugungen über sich selbst zu verändern und um Herz, Verstand und Körper zu regenerieren.

Was bedeutet das?

Unsere Körperzellen speichern positive wie negative Erfahrungen, „Transformational Healing“ wirkt tief auf dieser zellulären Ebene. Jene Zellen, die Erinnerungen an vergangene negative Erfahrungen aufbewahrt haben, werden „transformiert“, d.h. negative Blockaden werden aufgelöst und die Zellen können wieder mehr positive Informationen aufnehmen. Das gibt dem Körper die Möglichkeit, auch physisch zu regenerieren, man fühlt sich fitter und jünger. Blockierende Überzeugungen und Einstellungen verändern sich und das Leben wird freud- und friedvoller, ohne dem ganzen „Drama“.

Woher kommt „Transformational Healing“?

Patricia Angove aus Cornwall, England, arbeitet als „Transformational Healing“-Facilitator und lehrt diese Methode seit 1994. Sie ist die Gründerin der “Transformational Healing”-Schule und hat in zahlreichen Ländern dieser Welt persönlich gearbeitet. Mehr über Patricia erfährst du auf ihrer Internetseite (nur auf Englisch verfügbar): www.patriciaangove.com.

Was ist ein „Transformational Healing“-Facilitator?

Ein „Transformational Healing“-Facilitator ist dein persönlicher Begleiter während einer Sitzung und deinem individuellen „Transformational Healing Process“. Der Facilitator hält und strömt Energie, sodass du an dem arbeiten kannst, was zur gegebenen Zeit an der Reihe ist. Er unterstützt dich außerdem dabei, tiefliegende unterbewusste Themen hochkommen zu lassen und deinen Fokus im Prozess zu halten.

Jeder Facilitator hat nicht nur das komplette Trainingsprogramm Footsteps of the Soul™ absolviert sondern übt stets weiter und wird dazu angespornt, auch an seinen eigenen Themen dranzubleiben. Den Klienten/die Klientin stets in einer unterstützenden, liebevollen und absolut wertfreien Haltung zu begegnen, ist für jeden Facilitator selbstverständlich.

Alle unsere Facilitator besitzen die Erfahrung und die Fähigkeit, den Prozess klar und auf eine bestimmte Art und Weise zu begleiten, es können jedoch mitunter zusätzliche Methoden, die dem Klienten/der Klientin in seinem/ihrem Prozess dienlich sind, integriert werden.

Was kann ich von einer Sitzung und dem „Transformational Healing“ erwarten?

Du kannst eine „Transformational Healing“-Sitzung mit einer Art geführter Meditation vergleichen.

Du sitzt, angezogen, auf einem Sessel. Während des gesamten Prozesses bist du bei vollem Bewusstsein und kannst, wenn es dein Bedürfnis ist, mit dem Facilitator sprechen oder den Prozess abbrechen.

Zu Beginn der Sitzung wird ein kurzes Vorgespräch geführt, dann wirst du gebeten, einen tiefen Atemzug zu machen und deine Augen zu schließen.

Dein Facilitator hält dich in der Energie der Einheit, während er mit deiner Seele und deinem Körper auf nonverbaler Ebene Kontakt aufnimmt. Dein Körper zeigt deinem Facilitator wo sich Zellen verstecken, die hemmende Überzeugungen oder negative Erinnerungen in sich tragen. Du spürst das normalerweise als eine Art Blockade, eine Starre, einen Schmerz, ein Unbehagen und dein Facilitator fühlt das ebenso.

Emotionen und Gefühle können, während der Facilitator mit deiner Seele und deinem Körper spricht, freigesetzt werden. Mitunter kommen vergrabene und verdrängte Geschehnisse hoch. Manchmal wird viel gesprochen, fallweise gar nicht, doch immer verändert sich etwas in deinem Körper und innerhalb deiner Zellen.

Wenn sich die Aufarbeitung dem Ende zuneigt, umgibt dich dein Facilitator mit einer anderen Energie, die wir „Truth“ (Wahrheit) nennen. Dieses Energie unterstützt deinen Körper dabei, deine ultimative Wahrheit anzunehmen. Dein Facilitator sagt dann beispielsweise zu dir, dass du ein bezauberndes, wundervolles, starkes und kraftvolles göttliches Wesen bist, das eine menschliche Erfahrung auf dieser Erde macht. Oder ähnliches, je nachdem, was du als deine Wahrheit annehmen kannst.

Deine Zellen und dein Körper absorbieren diese „Truth“-Energie und können nun wieder vermehrt positive Energie aufnehmen. Du verfügst erneut über eine leichtere, liebevollere und optimistischere Einstellung gegenüber dir selbst und anderen und das Vorankommen fällt dir wieder leichter.

Die Sitzung endet mit einem kurzen Nachgespräch, sofern du das möchtest.

Wie lange dauert eine Sitzung?

Eine Sitzung dauert in etwa eine Stunde inklusive einem etwa zehnminütigen Vor- und einem zehn- bis fünfzehnminütigen Nachgespräch.

Wie oft sollte ich eine Sitzung buchen?

Wir geben nicht vor, wie oft du zu einer Sitzung kommen sollst, das liegt an dir. Du bist der Schöpfer/die Schöpferin deines Lebens und selbst verantwortlich für deine Gesundheit. Manchmal hast du das Gefühl, dass eine Sitzung reicht, dann wieder spürst du, dass du mehr brauchst.

Wir empfehlen lediglich eine gewisse Zeit zwischen zwei Sitzungen zu warten, um deinen Transformationsprozess zu integrieren und die Veränderungen zu beobachten.

Wie viel kostet eine Sitzung?

Der Preis für eine Sitzung hängt vom Level und den weiteren zusätzlichen Ausbildungen des Facilitators, sowie der Region/dem Land, in dem er lebt, ab.

Die derzeit aktiv tätigen Facilitator verlangen zwischen € 50 und € 90 (Eurozone) bzw. zwischen £ 40 und £ 80 (England).

Was Klienten über den Prozess sagen

“Ich kann es in Worten gar nicht beschreiben, was da passiert ist. Ich fühlte mich so gehalten und sicher und konnte an allen meinen hartnäckigen Wehwehchen arbeiten.“

“Nach meiner Sitzung fühlte ich mich um so vieles leichter. Es war, als hätte sich ein massiver Felsbrocken gelöst. Mir war überhaupt nicht klar, wie viel Schwere ich mit mir herumgetragen habe.”

“Als ich am Ende der Sitzung meine Augen öffnete dachte ich, ich bräuchte eine Sonnenbrille. Alles im Raum erschien heller und strahlender. Es war fast so als würde ich zum ersten Mal in meinem Leben richtig sehen.”

“Ich hatte echte Zweifel vor meiner Sitzung. Ich habe in meinem Leben schon viele verschiedene Sachen ausprobiert, um mit dem Zeugs, das ich mit mir herumschleppe, klarzukommen, doch ich war nicht wirklich erfolgreich. Nach nur einer Sitzung war eines meiner größten Themen verschwunden. Ich muss nicht verstehen, wie dieser Prozess funktioniert und worum es genau geht. Ich durfte diese Erfahrung des Loslassens und Transformierens am eigenen Leib spüren und ich kann die Veränderungen, die damit einher gehen, auch in meinem Umfeld sehen. Das kann man mit dem Verstand nicht begreifen, das kann man nur fühlen und beobachten. Ich liebe es, ich liebe es wirklich!”

Was Facilitator über den Prozess sagen

“Es ist das perfekte Werkzeug, um Menschen das Konzept der Verbindung von Verstand, Herz, Körper und Seele zu vermitteln und es ist die perfekte Gelegenheit, den physischen, emotionalen, mentalen und spirituellen Körper ins Gleichgewicht zu bringen.”

“Der Transformationsprozess unterstützt einen dabei, den Zweck seines Daseins zu entdecken, indem man wieder mit seiner Seele kommuniziert.”

“Der Prozess hilft dir, Blockaden und Glaubenssysteme, die dich daran hindern, dein Leben zum höchsten Wohle zu leben, aus dem Weg zu räumen.”

“Es ist ein kraftvoller Prozess, der dich dabei unterstützt, dich auf ein sehr tiefen Ebene zu befreien und das mit und durch die Führung deiner eigenen Seele.”